Encavis Asset Management AG und badenova engagieren sich bei fünf gemeinsamen Solarparks

DGAP-News: Encavis Asset Management AG / Schlagwort(e): Fonds/Ankauf
27.07.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

/
Corporate News


Encavis Asset Management AG und badenova engagieren sich bei fünf gemeinsamen Solarparks

Erneuerbare Energie für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern


Neubiberg, 27. Juli 2021 - Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM) mit Sitz in Neubiberg bei München und der Freiburger Energie- und Umweltdienstleister badenova wollen gemeinsam ihr Portfolio an erneuerbaren Energien in Deutschland ausbauen. Die erste Kooperation umfasst Photovoltaikanlagen an fünf Standorten in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die beide Unternehmen zusammen mit weiteren Investoren erwerben und betreiben wollen. Die Solaranlagen mit einer Erzeugungsleistung von insgesamt 45,5 Megawatt (MW) zählen 2021 zu den bedeutenden Transaktionen im deutschen Markt. Anlagen mit entsprechend großer Nennleistung werden selten in einem Paket auf einmal vermarktet.

Zu diesem Zweck haben sich die badenova-Tochter badenovaWÄRMEPLUS mit 49 Prozent und der von der HANSAINVEST LUX gemanagte und der Bayerischen Landesbank vertriebene Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II (EIF II) mit 51 Prozent an zwei Projektgesellschaften beteiligt. Hinter dem Mehrheitsinvestor stehen insbesondere Sparkassen und Genossenschaftsbanken aus diversen Regionen Deutschlands. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die Encavis AM übernimmt nach federführender Projektabnahme die Geschäftsführung, das technische Anlagencontrolling und auch die kaufmännische Betriebsführung.

Die Photovoltaikparks sind auf Freiflächen an Bahn- und Autobahntrassen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern von der Trianel Energieprojekte errichtet worden. Drei der Anlagen befinden sich im Landkreis Ludwigslust-Parchim, die beiden anderen in den Landkreisen Prignitz und Uckermark. Seit dem 15. Juni 2021 sind alle Projekte ans Stromnetz angeschlossen. Dazu Andreas Lemke, Projektleiter der Trianel Energieprojekte: "Die fünf Photovolatik-Projekte sind teilweise unter Einsatz von modernster Technik an anspruchvollen Standorten errichtet worden. Sie sind das Ergebnis einer anspruchsvollen Projektierungsleistung und spiegeln das große Engagement aller Beteiligten. Der gesamte Prozess der Planung und der nun erfolgten Transaktion ist sehr professionell und strukturiert von unseren Partnern Encavis AM und badenova begleitet und abgewickelt worden und hat zum Erfolg des Gesamtprojekts erheblich beigetragen".

Die Zusammenarbeit von badenova und Encavis AM sieht vor, dass die beteiligten Unternehmen die erzeugten Strommengen auch selbst vermarkten können. Dazu sagt Karsten Mieth, Vorstand der Encavis AM: "In Zeiten steigender Nachfrage nach erneuerbarem Strom wächst auch die Bedeutung direkter Kooperationen aus Finanzinvestoren und Unternehmen der Energiebranche. Wir freuen uns als Encavis Asset Management daher besonders, durch die Zusammenarbeit mit badenova unsere Vorreiterrolle bei der Erzeugung und Vermarktung von erneuerbarem Strom zu stärken".

Geschäftsführer der badenovaWÄRMEPLUS, Michael Klein, ergänzt: "Als ökologisch ausgerichteter Energie- und Umweltdienstleister ist es für uns wesentlich, unsere Erzeugungskapazität für erneuerbaren Strom weiter auszubauen und damit künftig auch die steigende Nachfrage unserer Kunden erfüllen zu können. Die Kooperation mit Encavis Asset Management bietet uns in diesem Zusammenhang eine wertvolle Unterstützung und stärkt unsere Rolle als Motor der Energiewende auch über den Südwesten hinaus. Insbesondere für die Zeit nach dem Ausstieg aus der Stromgewinnung durch Braun- und Steinkohle sowie Atomkraft stellen wir uns damit zukunftsorientiert auf".


Über Encavis Asset Management AG:

Die Encavis Asset Management AG bietet institutionellen Investoren maßgeschneiderte Portfolios und Fondslösungen für Investitionen in dem Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien. Das Unternehmen investiert bereits seit 2006 erfolgreich in diesem Bereich und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette vom Asset Sourcing bis hin zum operativen Management der Anlagen ab.
Die Encavis Asset Management AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der im MDAX notierten Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV) und profitiert als Teil des Encavis-Konzerns von deren langjährigen Erfahrungen und einem breiten Branchennetzwerk. Die Encavis AG ist einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solaranlagen und (Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in neun weiteren europäischen Ländern. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell mehr als 2,8 Gigawatt (GW), das entspricht einer Einsparung von insgesamt 1,26 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr.
Encavis ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "AA"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den "Prime"- Status.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.encavis-am.com


Über badenova und badenovaWÄRMEPLUS:

Die badenova AG & Co. KG mit Sitz in Freiburg ist 2001 aus der Fusion von vormals sechs regionalen Stadtwerken hervorgegangen. Mit über 1.550 Mitarbeitern, einem Umsatz von einer Milliarde Euro und einem Jahresgewinn zwischen 52 und 55 Millionen Euro versteht sich der ökologisch ausgerichtete Energie- und Umweltdienstleister badenova als Motor der Energiewende im Südwesten und als bundesweiter Vorreiter bei innovativen und ökologischen Dienstleistungen rund um Energie- und Umweltschutz. Die 100-prozentige Tochter badenovaWÄRMEPLUS besorgt seit ihrer Gründung im Jahr 2007 die Projektierung, den Bau und den Betrieb von Wärmenetzen- und Anlagen. Das "Plus" im Namen steht für den Ausbau und Betrieb der erneuerbaren Erzeugung z.B. durch Windenergieanlagen, Biogasanlagen und Solaranlagen. Mit 100 Mitarbeitern erwirtschaftete die badenovaWÄRMEPLUS 2020 einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.badenova.de


Über Trianel Energieprojekte (TEP):

Die Trianel Energieprojekte GmbH & Co. KG mit Sitz in Aachen ist eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke-Kooperation Trianel. Die 2020 gegründete Trianel Tochter ist eine der größten kommunalen Projektentwickler in Deutschland. Derzeit werden durch die Trianel Energieprojekte rund 1.000 MW Solar- und Windprojekte in Deutschland entwickelt.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.trianel.de



Kontakt:
Encavis AG

Tanja Van den Wouwer
Head of Sustainability & Communications
Tel.: + 49 (0)89 44230 6025
E-Mail: tanja.van_den_wouwer@encavis.com



27.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


show this