Encavis Asset Management AG: Versicherungskonzern mandatiert Encavis AM als Anlageberater

Neubiberg/Hamburg, 23. Oktober 2019: Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), ein Tochterunternehmen des im SDAX notierten Hamburger Solar- und Windparkbetreibers Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003) mit Sitz in Neubiberg bei München, etabliert sich weiter als gefragter Asset-Management-Partner institutioneller Investoren.

Ein namhafter Versicherungskonzern hat die Anlageberatung seines Spezialfonds Encavis AM anvertraut. Der Fonds, mit einem Zielvolumen im dreistelligen Millionenbereich, soll in ein Portfolio aus Solar- und Windparks investieren. Die Rahmenbedingungen des Fonds wurden von den Partnern gemeinsam ausgearbeitet. Der Versicherungskonzern möchte mit diesem Fonds einen weiteren Beitrag zur Energiewende leisten sowie attraktive Renditen bei einem interessanten Chancen-Risiko-Profil erwirtschaften.

Erste Fondstransaktionen mit einem Volumen von 32 Megawatt (MW) wurden bereits erfolgreich umgesetzt. Der erst kürzlich vollzogene Erwerb des französischen Windparks "Les Landes" ergänzt das Portfolio nun um weitere 18 MW. Zusätzliche Wind- und Solarparks in Mitteleuropa befinden sich momentan in der Due-Diligence-Prüfung. "Aktuell prüfen wir Solarparks und mehrere Windparks auf Herz und Nieren. Wir legen höchsten Wert darauf, dass sie optimal zu den Vorstellungen unseres Investors passen," erläuterte Karsten Mieth, Vorstand der Encavis Asset Management AG, die laufenden Prüfungen.