ENCAVIS AG: E energija group & GE verkaufen ihren litauischen Onshore-Windpark (69 MW) an die Encavis AG (Closing erfolgt)


EQS-Media / 16.12.2022 / 09:49 CET/CEST

Corporate News
 

E energija group & GE verkaufen ihren litauischen Onshore-Windpark (69 MW) an die Encavis AG

Hamburg, 16. Dezember 2022 - Die E energija group und GE Energy Financial Services geben bekannt, dass sie den Verkauf von 100% der Anteile des 69 Megawatt (MW) Onshore-Windparks in der Region Telšiai in Litauen an die Encavis AG, den im MDAX der Deutsche Börse AG gelisteten Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Aktienkürzel: ECV), abgeschlossen (Closing) haben. Der Windpark besteht aus 13 Windturbinen der neuen Generation Cypress von GE Renewable Energy mit einer Leistung von jeweils 5,3 (MW). Es ist der erste Windpark dieser Größe, der seit 2016 in Litauen gebaut und ans Netz angeschlossen wurde.

Der Erwerb ist die erste Investition in einen Windpark in Litauen durch die Encavis AG, einem der führenden unabhängigen Stromerzeuger in Europa. Der von diesem Park erzeugte Strom erhöht die Menge des in Litauen produzierten Windstroms im Vergleich zu 2021 erheblich (um etwa 17 %).

Darüber hinaus wird die E energija group als kaufmännischer und technischer Asset Manager mit der Encavis zusammenarbeiten und gemeinsam mit General Electric (GE) Litauen den effizienten Betrieb des Windparks sicherstellen, mit einem umfassenden Service von GE für einen Zeitraum von 30 Jahren.

"Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Encavis, einem führenden europäischen IPP. In enger Zusammenarbeit mit Encavis wird die E energija group den zuverlässigen Betrieb des Windparks sicherstellen und das Know-how von Encavis nutzen, um ihr Portfolio um weitere Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien zu erweitern. Diese Vereinbarung mit Encavis wird es uns ermöglichen, die Entwicklung von Projekten in größerem Maßstab voranzutreiben und einen noch größeren Beitrag zum Aufbau einer energieunabhängigen Zukunft für unser Land und zur Eindämmung des Klimawandels zu leisten", sagt Gediminas Uloza, CEO der E energija group.

Das Projekt wurde von der E energija group und GE Energy Financial Services als Co-Sponsoren der Projektgesellschaft des Windparks entwickelt. Es war der erste Windpark, der ohne staatliche Beihilfen und Einspeisetarife in Litauen gebaut wurde. Die deutsche BayernLB strukturierte und finanzierte für dieses Projekt ein grünes Darlehen, das von der deutschen Exportkreditagentur Euler Hermes gedeckt wurde.

"Die Entwicklung dieses Projekts war eine grenzüberschreitende Anstrengung und Partnerschaft mit E energija", betont Fabio Borba, Geschäftsführer von GE Energy Financial Services, und "wir freuen uns sehr, in ein derart wegweisendes Projekt zu investieren und durch direkte Kapitalbeteiligung eine wichtige Rolle bei der Beschleunigung der Energiewende in Litauen zu spielen. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden bei der Dekarbonisierung in ganz Europa durch finanzielle und technologische Lösungen zu unterstützen."

In der Gemeinde Tryškiai, in der Nähe des Windparks, hat die E energija group auch in ein Gebäude für ein Dienstleistungszentrum investiert. Es dient als Büro für Mitarbeiter von General Electric Litauen und E energija, die den Windpark und andere im Bau befindliche Windparks in der Region betreuen.

 

Über die E energija group:

Die E energija group wurde 1994 als Ingenieurbüro gegründet und begann vor zehn Jahren mit der Entwicklung von Windparks. In der Region Telšiai plant die E energija group den Bau von mindestens weiteren 200 MW an Wind- und 200 MW an Solarprojekten. Ein 9-MW-Windpark befindet sich derzeit im Bezirk Kelme im Bau, und der Bau eines 300-MW-Windparks in Kelme wird nächstes Jahr beginnen. Insgesamt will das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren ein Portfolio von bis zu 2.000 MW an Wind-, Solar- und Hybridprojekten in Litauen und den Nachbarländern entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unterwww.e-energija.lt


Über GE Energy Financial Services:
GE Energy Financial Services ("GE EFS") ist ein globaler Energieinvestor mit mehr als 45 Jahren Erfahrung in der Verwaltung von Vermögenswerten über mehrere Energiezyklen hinweg. GE EFS hat ein hochentwickeltes und erfahrenes Finanzgeschäft aufgebaut, das Kapital und Technologie durch Finanzierungslösungen für komplexe, kapitalintensive Energieinfrastrukturprojekte verbindet. GE EFS hat weltweit mehr als 50 Mrd. USD an Kapital in mehr als 20 GW an Projekten für Erneuerbare Energien und mehr als 50 GW an Projekten für Wärmekraftwerke investiert. GE EFS nutzt seine eigene Bilanz sowie strategische Partnerschaften und Beziehungen zur Finanzierung dieser Großprojekte. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Connecticut und verfügt über regionale Zentren in London, Houston, Washington D.C. und Singapur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.geenergyfinancialservices.com und folgen Sie uns auf Twitter @GEEnergyFinServ und LinkedIn.


Über ENCAVIS:
Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist ein im MDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS (Onshore-)Wind- und Solarparks in zwölf Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell mehr als 3,4 Gigawatt (GW), das entspricht einer Einsparung von insgesamt mehr als 1,4 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Innerhalb des Encavis-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN-PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der ENCAVIS AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen ausgezeichnet. MSCI ESG Ratings bewertet die Nachhaltigkeitsleistung mit einem "A"-Level, die international ebenfalls renommierte ISS ESG verleiht ENCAVIS den "Prime"- Status.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com

 

Kontakt:
E energija group
Raminta Barauskienė
Tel.: +370 5 268 59 89
Mobil: +370 682 71109
E-Mail: r.barauskiene@e-energija.lt

GE Energy Financial Services
Arti Mohan
Mobil: +44 7468 351 586
E-Mail: arti.mohan@ge.com

ENCAVIS AG       
Jörg Peters       
Head of Corporate Communications & IR
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62 242     
E-Mail: joerg.peters@encavis.com

 



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: ENCAVIS AG
Schlagwort(e): Energie

16.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter eqs-news.com


Sprache:Deutsch
Unternehmen:ENCAVIS AG
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Deutschland
Telefon:+49 4037 85 62 -0
Fax:+49 4037 85 62 -129
E-Mail:info@encavis.com
Internet:www.encavis.com
ISIN:DE0006095003
WKN:609500
Indizes:MDAX
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:1515283


 
Ende der MitteilungEQS-Media

show this