Encavis AG erhöht erneut Dividendenvorschlag und bestätigt vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018


Encavis AG erhöht erneut Dividendenvorschlag und bestätigt vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018

Hamburg, 22. März 2019 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Encavis AG bestätigt seine am 18. März 2019 veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018. Seinen Aktionären wird er eine Dividende in Höhe von 0,24 Euro (2017: EUR 0,22) vorschlagen. Das Unternehmen erhöht damit bereits zum siebten Mal in Folge seine Gewinnausschüttung. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 geht der Vorstand von einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses aus.

"Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte die Encavis AG ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, der Hauptversammlung der Encavis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 erneut eine Erhöhung der Dividende auf nunmehr 0,24 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie (2017: EUR 0,22) vorzuschlagen," so Dr. Husmann, CFO der Encavis AG. Die Dividende der Encavis AG soll zudem erneut als Wahldividende angeboten werden, bei der sich die Aktionäre für den Bezug von Aktien oder die Auszahlung der Bardividende entscheiden können. "Mit der Erhöhung der Dividende auf 0,24 Euro sind wir weiterhin voll im Plan mit unserer Strategie, unsere Dividende im Jahr 2021 gegenüber dem Referenzjahr 2016 um 50 Prozent auf nominal 0,30 Euro zu steigern", so Husmann weiter.

Der Vorstand der Encavis AG rechnet - auf Grundlage des bereits Mitte März 2019 gesicherten Bestandsportfolios und der Annahme durchschnittlicher meteorologischer Rahmenbedingungen - für das Geschäftsjahr 2019 mit einer Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses. Dementsprechend erwartet der Vorstand Umsatzerlöse in Höhe von mehr als 255 Millionen Euro. Das operative EBITDA dürfte in der Folge auf über 190 Millionen Euro ansteigen. Für das operative EBIT wird ein Ergebnis von mehr als 112 Millionen Euro erwartet. Beim operativen Cashflow wird ein Anstieg auf mehr als 180 Millionen Euro ausgegangen. Demnach wird für das Geschäftsjahr 2019 der Encavis AG mit einem operativen Ergebnis pro Aktie von 0,35 Euro gerechnet.