Encavis AG erwirbt weiteren Solarpark in den Niederlanden und baut die Erzeugungsleistung auf dem niederländischen Markt auf mehr als 100 MW aus

Hamburg, 14. Januar 2019 - Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Encavis AG hat einen weiteren Solarpark in den Niederlanden mit einer Erzeugungsleistung von über 14 Megawatt (MW) erworben. Gleichzeitig wurden drei bereits im Jahr 2018 baureif erworbene Solarparks erfolgreich fertig gestellt und planungsgemäß im Dezember 2018 an das niederländische Stromnetz angeschlossen. Damit verfügt die Encavis AG über eine aktive Erzeugungsleistung in den Niederlanden von mehr als 100 MW.

Der im Januar 2019 erworbene Solarpark "Zierikzee" in der Provinz Zeeland wurde Ende des Jahres 2018 an das Stromnetz angeschlossen und hat eine Erzeugungsleistung von 14,1 MW. In den ersten 15 Jahren erhält der Solarpark eine Einspeisevergütung von knapp 11 Euro-Cent pro Kilowattstunde, anschließend den jeweiligen Marktpreis.

Encavis erwartet, ab dem ersten vollen Betriebsjahr mit dem Solarpark Zierikzee Umsatzerlöse in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro jährlich zu erwirtschaften. Das Investitionsvolumen einschließlich der projektbezogenen Fremdfinanzierungskosten beläuft sich auf 10,6 Millionen Euro. Der Verkäufer bleibt mit einem Anteil von insgesamt 10 Prozent an dem Solarpark beteiligt.

Mit dem im Januar 2019 neu erworbenen Solarpark steigt die aktive Erzeugungsleistung der Encavis AG in den Niederlanden auf rund 106 MW an. Encavis trägt damit zu einer nachhaltigen und grünen Energieversorgung in den Niederlanden bei. Zu den planungsgemäß im Dezember 2018 in Betrieb genommenen Solarparks gehört auch der mit 43,9 MW größte Solarpark der Encavis AG in den Niederlanden, der Solarpark Budel, der von Encavis im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit dem britischen Projektentwickler Solarcentury im März 2018 übernommen wurde.

"Wir haben unsere Präsenz in den Niederlanden wie geplant aktiv ausgebaut und damit die regionale Diversifizierung unseres Bestandsportfolios weiter erhöht. Gleichzeitig haben wir alle in den Niederlanden baureif erworbenen Solarparks planungsgemäß fertig gestellt und erfolgreich an das Stromnetz angeschlossen", sagt Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG.