ENCAVIS AG schließt mit 'Talayuela' bereits das zweite spanische Großprojekt fristgerecht an das Stromnetz an

DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit/Markteinführung
05.01.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

ENCAVIS schließt mit "Talayuela" bereits das zweite spanische Großprojekt fristgerecht an das Stromnetz an


Hamburg, 5. Januar 2021 - Der SDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003, Börsenkürzel: ECV), speiste am gestrigen Tage die ersten Kilowattstunden (KWh) aus dem größten Solarpark des Konzernportfolios "Talayuela" in das spanische Hochspannungsnetz ein.

Erneut bewies die ENCAVIS AG mit der termingerechten Fertigstellung des Großprojekts "Talayuela" mit einer Erzeugungskapazität von rund 300 Megawatt (MWp) die Zuverlässigkeit ihrer Wachstumsstrategie. Nach dem bereits im September des vergangenen Jahres ebenso erfolgreichen Netzanschlusses des Großprojekts "La Cabrera" mit einer Erzeugungskapazität von rund 200 MWp übernimmt Spanien mit einer Erzeugungskapazität von rund 500 MW damit die Position des Spitzenreiters innerhalb des Solarparkportfolios des ENCAVIS-Konzerns.

"Wir werden künftig wie in Spanien noch in vielen anderen europäischen Ländern stark vom wachsenden Markt für langfristige privatwirtschaftliche Stromabnahmeverträge - den sogenannten PPAs (Power Purchase Agreements) profitieren", erläuterte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die bereits vor Jahren getroffene Standortentscheidung für Spanien.

"Allein aus den beiden spanischen Solarparks generieren wir im laufenden Jahr zusätzliche subventionsfreie Umsätze von mehr als 36 Millionen Euro sowie ein zusätzliches EBITDA in Höhe von mehr als 27 Millionen Euro", bekräftigte Dr. Christoph Husmann, CFO der Encavis AG, erneut den Ausblick auf das begonnene Geschäftsjahr 2021.

 

Über ENCAVIS:
Die ENCAVIS AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003; Börsenkürzel: ECV) ist ein im SDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS Solarparks und (Onshore-)Windparks in zehn Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des ENCAVIS-Konzerns beträgt aktuell mehr als 2,6 Gigawatt (GW). Innerhalb des ENCAVIS-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

ENCAVIS ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der ENCAVIS AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen, von MSCI ESG Ratings mit einem "A"-Level bewertet sowie von ISS ESG mit der Corporate ESG Performance "Prime" ausgezeichnet.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com


Kontakt:
ENCAVIS AG
Jörg Peters
Head of Corporate Communications & IR
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62 242
E-Mail: joerg.peters@encavis.com

www.encavis.com
Twitter: twitter.com/encavis

05.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache:Deutsch
Unternehmen:ENCAVIS AG
 Große Elbstraße 59
 22767 Hamburg
 Deutschland
Telefon:+49 4037 85 62 -0
Fax:+49 4037 85 62 -129
E-Mail:info@encavis.com
Internet:www.encavis.com
ISIN:DE0006095003
WKN:609500
Indizes:SDAX
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:1158415

<br/>

 
 
Ende der MitteilungDGAP News-Service