Wechsel in das Börsensegment Prime Standard


Capital Stage AG / Schlagwort(e): Sonstiges

05.03.2013 / 11:41

---------------------------------------------------------------------

Hamburg, 5. März 2013 - Die Aktien der Capital Stage AG wurden heute zum
Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten
(Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Dem
entsprechend werden die Aktien des Solar- und Windparkbetreibers aus
Hamburg ab sofort im Prime Standard gehandelt. Bisher war die Capital Stage
AG im Segment General Standard im regulierten Markt in Frankfurt notiert.

Als Folge des Wechsels in das Börsensegment mit den höchsten Transparenz-
und Publizitätsanforderungen wird die Capital Stage AG zukünftig unter
anderem Quartalsabschlüsse statt der bisherigen Zwischenmitteilungen
veröffentlichen und erstmals auch in englischer Sprache berichten.
Gleichzeitig erfüllt das Unternehmen mit dem Wechsel in den Prime Standard
nun die Grundvoraussetzung für eine Aufnahme in einen der Auswahlindizes
der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen zählt, gemessen an der
Marktkapitalisierung von aktuell über 200 Millionen Euro, zu den größten
deutschen börsennotierten Erneuerbare Energie-Unternehmen.

'Wir erhöhen mit dem Wechsel in den Prime Standard bewusst die Transparenz
für Investoren und Analysten und wollen unsere Aktie am Kapitalmarkt noch
attraktiver machen. Zudem ist aufgrund des steigenden Interesses
ausländischer Kapitalmarktteilnehmer an der Capital Stage ein Reporting in
englischer Sprache inzwischen sinnvoll geworden', sagt Felix Goedhart,
Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG.

Aufgrund des starken Unternehmenswachstums der zurückliegenden drei Jahre
wurde die Aktie der Capital Stage AG zuletzt bereits in den Hamburger
Aktienindex HASPAX, den PPVX (PHOTON Photovoltaik-Aktien-Index) und in den
vom Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) zusammen
gestellten Index für die weltweite Erneuerbare Energie-Industrie
aufgenommen, den RENIXX World.

Über die Capital Stage AG:
Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland
und Italien mit einer Kapazität von rund 175 MW erworben. Capital Stage ist
damit Deutschlands größter Solarparkbetreiber. Die Solar- und Windparks
erwirtschaften attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei
gleichzeitig moderaten Risiken.

Die Capital Stage AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
notiert (ISIN: DE0006095003 / WKN: 609 500)

Informationen zum Unternehmen: www.capitalstage.com

Für weitere Informationen:

Karen Westphal
Capital Stage AG
Fon: +49 40 37 85 62-235
Fax: +49 40 37 85 62-129
e-mail: karen.westphal@capitalstage.com

Dr. Kay Baden
Kirchhoff Consult AG
Fon: +49 40 60 91 86 0
Fax: +49 40 60 91 86 16
e-mail: baden@kirchhoff.de


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

05.03.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und
www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Capital Stage AG
Brodschrangen 4
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 4037 85 62 -0
Fax: +49 4037 85 62 -129
E-Mail: info@capitalstage.com
Internet: www.capitalstage.com
ISIN: DE0006095003
WKN: 609500
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),
Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München,
Stuttgart


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------
203010 05.03.2013